Warum jetzt die 2.

Erstaunlich ist für mich im Moment die Aussage, dass ich wohl doch nicht so stark wäre wie gedacht. Hm, für mich ist genau Gegenteil der Fall. Ich schreibe hier um nicht zu vergessen was in den letzten Jahren passiert ist und bin absolut stolz auf mich, dass ich es bis hierhin geschafft habe.  Wieso bin ich nicht stark, nur weil es mir nah geht wenn wieder jemand gegen den Doofkrebs verloren hat? Natürlich hat man erstmal Angst und denkt, das war es jetzt. Und das es einen verändert ist auch normal. Aber der Weg hat mich stärker gemacht und ich muss hier nichts verarbeiten,  denn es ist nichts vorbei. Ich bin im Moment metastasenfrei, bzw. war es  bei der letzten MRT am 18.4. – das kann heute schon anders sein. Ich betrachte mir jeden Abend den Tag und bin zufrieden oder auch nicht.  Je nachdem  …….. verarbeiten muss ich den Tod meiner Mutter vor 4 Monaten und dass ich meinen Kater kurz danach gehen lassen musste. Aber auch das stärkt mich, denn ich konnte es meiner Mutter ermöglichen, Zuhause zu sterben und nicht allein zu sein. Ich hab tolle Freunde, die rund  um die Uhr da waren. Auch das hat mich stärker gemacht,  weil es einfach ein gutes Gefühl ist.

Kurz gesagt, ich möchte mit niemandem mein Leben tauschen. Alles ist gut wie es ist. Wenn der Doofkrebs mich jetzt einige bzw. viele Jahre in Ruhe lassen würde, das wäre schon klasse, das Leben würde mir ganz schön fehlen. Wenn nicht,  dann ist es eben so.

Advertisements

2 Gedanken zu “Warum jetzt die 2.

  1. Du hast absolut recht! Du bist eine verdammt starke Frau! Ich bewundere es, wie du dich mit dieser Krankheit aufeinandersetzt. Angst zu haben diese Krankheit vielleicht nicht zu überstehen ist meiner Meinung nach kein Zeichen von Schwäche… Ich weiss was es heißt Krebs zu haben, meine Mutter hatte es auch und ich hätte mir gewünscht sie hätte auch so offen darüber sprechen können… Liebe Grüße, Egga

    Gefällt mir

  2. Leider komme ich erst jetzt zum antworten. Habe mich auch gewundert. Da ich tagtäglich mit Ihnen zusammen bin, dachte ich schon „so täuschen kannst du dich doch nicht“. Gefühle und Erlebtes aufzuschreiben hat meiner Meinung nach auch nichts mit Schwäche, sondern mit sehr viel Stärke zu tun! Also weiter so !!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s